FelderhofBlog

Informationen zum Projekt

Die Autoren

Helga Sander
Diplom-Geographin, betreut das Bauprojekt von Seiten der Firma INTERBODEN. Bevor sie Anfang 2012 zur Firma INTERBODEN in die Projektentwicklung wechselte, leitete sie 16 Jahre das Planungs- und Umweltdezernat der Stadt Mülheim an der Ruhr.

Ich kenne viele Städte in der Region, die große Anstrengungen unternehmen würden, Wohnbauflächen in der Größe und mit der Lagegunst anbieten zu können. Ratingen hat die Chance ein solches Wohnbaupotential zu generieren, ohne einen Eingriff in die freie Landschaft vorzunehmen.“

Stefan Imhäuser
seit 14 Jahren als Architekt in der Projektentwicklung bei der Firma DORNIEDEN Generalbau tätig. Entwicklung von zahlreichen Wohnungsbauprojekten in NRW.

Als Ratinger Bürger habe ich nicht nur ein berufliches Interesse an der Entwicklung des Projektes, sondern ich verfolge auch privat sehr intensiv den Immobilienmarkt in der Stadt. Aus zahlreichen persönlichen Gesprächen weiß ich, dass viele Familien auf der Suche nach attraktivem Wohnraum in Ratingen sind. Da in den letzten Jahren leider nur sehr wenig neuer bedarfsgerechter Wohnraum entstanden ist und auch zur Zeit nur sehr wenig entsteht, suchen viele Familien auch in den Nachbargemeinden nach attraktivem Wohnraum und finden dort ihr neues Zuhause.  Das ist für die zukünftige Entwicklung der Stadt Ratingen aus demographischer Sicht sehr negativ, was  sich auch statistisch in der seit Jahren rückläufigen Bevölkerungsentwicklung widerspiegelt.“

%d Bloggern gefällt das: